Wir haben hier eine kleine Auswahl unserer Projekte für Sie gelistet. Mit einem Klick in die Rubriken links in der Navigationsleiste können sie nach Leistungsschwerpunkten sortiert werden. Haben Sie spezielle Fragen zu den Projekten oder zu unseren Leistungen, kontaktieren Sie uns gerne.



Klimaschutzsiedlung Sennestadt PDF Drucken E-Mail

Über ein wettbewerbliches Auswahlverfahren beauftragte die Sennestadt GmbH im Oktober 2011 einen Bebauungsplan für das Gelände des ehemaligen Eisenwerks Schilling in Bielefeld Sennestadt. Die Aufgabe war Bernhard Reichows ehemalige Modellstadt auf rund elf Hektar mit einer Mischung von Wohnen und Arbeiten städtebaulich fortzuentwickeln. Die besonderen Umstände des Stadtumbaugebiets, die historische Insellage der Industriebrache und ganz besonders die Erwartungen aus dem Leitmotiv „Reichow für das 21. Jahrhundert“ prägten die Arbeit. Ein Bebaungsplan allein reicht dazu nicht. Interdisziplinäre Basisarbeit zur Projektentwicklung von der Marktanalyse und Vertriebsstrategie bis zum Energiekonzept sowie eine konsequente Beteiligung der Bezirkspolitik haben dazu geführt, eine erfolgreiche neue Planungskultur in der Sennestadt anzustoßen. www.sennestadt-gmbh.de und www.100-klimaschutzsiedlungen.de

 
Energetische Stadtsanierung Gelsenkirchen-Hassel PDF Drucken E-Mail

Gelsenkirchen-Hassel ist ein durch Zechensiedlungen geprägter Stadtteil im Gelsenkirchener Norden. Die Hasseler Quartiere sind ein typisches Stück Ruhrgebiet und waren Teil des interkommunalen Gelsenkirchen-Hertener Pilotgebiets im Wettbewerb InnovationCity Ruhr. Durch die Konzeptentwicklung im KfW-Programm 432 Energetische Stadtsanierung werden modellhafte Ansätze der energetische Stadterneuerung entwickelt und ab 2014 in grenzübergreifender Zusammenarbeit mit Herten in die Tat umgesetzt. Ziel ist es, durch vor Ort sichtbare, gemeinschaftliche Projekte der effizienten Energieversorgung und baukulturell sensiblen Gebäudesanierung Impulse für ein besseres Investitionsklima am Standort zu setzen. Das Konzept wurde von Jung Stadtkonzepte in enger Zusammenarbeit mit der Essener Gertec GmbH Ingenieurgesellschaft entwickelt. Gelsenkirchen-Hassel ist eines von nur sieben Pilotquartieren des KfW-Programms Energetische Stadtsanierung in NRW.

 
Vitamine für das Wirtschaftswunder - Energetische Stadtsanierung Sennestadt PDF Drucken E-Mail

Die Auseinandersetzung mit Bernhard Reichows Sennestadt und dem laufenden Stadtumbauprozess hat die Wohnungsbestände der Wirtschaftswunderzeit in den Fokus gerückt. In einem Stadtumbaugebiet kann Neubauentwicklung nicht losgelöst von Bestandsentwicklung gesehen werden. Das Förderprogramm „432 - Energetische Stadtsanierung“ der KfW-Bankengruppe ermöglichte 2012 eine umfangreiche konzeptionelle Auseinadersetzung mit den Immobilienbeständen der Sennestadt. Mit dem Konzept konnten 2013 vier Handlungsempfehlungen verdeutlicht werden: Die Energieversorgung muss in Zukunft auf effiziente Kraft-Wärme-Kopplung setzen, die städtebauliche Eigenart der Sennestadt ist unbedingt zu sichern, die Immobilienbewertung muss stärker qualifiziert werden und die Sennestadt braucht eine eigene Verfahrenskultur für die Planungsprozesse. 

 

 
Hertener Siedlungen PDF Drucken E-Mail

Im Auftrag der Hertener Stadtwerke begleitet Jung Stadtkonzepte die Projektentwicklung von Hertener Siedlungen als Gesamtstrategie. Aufgabe der konkreten Projekte ist, Grundstücksentwicklung und Energieversorgung zu einem zukunftsfähigen Produkt zusammen zu führen. Marktforschung und Konzeptentwicklung, Planungskoordination und Projekt management, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit gilt es zu einem abgestimmten zielgruppengerechten Konzept unter dem Label „Hertener Siedlungen“ zu vereinen. Die Aufgabe verbindet unternehmerische Aspekte und öffentliche Interessen zu einer Strategie für den Strukturwandel. www.hertener-siedlungen.de

 
Hertener Klimakonzept 2020 PDF Drucken E-Mail

 

Die Hertener Stadtwerke und die Stadt Herten erstellen ein gemeinsames Klimakonzept für den Zeitraum bis 2020. Das Konzept wird die Ausrichtung der Hertener Energiepolitik und damit auch Ziele der Stadt entwicklung maßgeblich prägen. Jung Stadtkonzepte erstellt und betreut zunächst die notwendige Bestandsaufnahme und die Ermittlung von Potenzialen zur CO2-Reduktion. Kernaufgabe ist jedoch, konkrete Strategien und Projekte für Stadtentwicklung und Energiewirtschaft systematisch zu erarbeiten und zu bewerten. Die Unternehmensstrategie der Stadtwerke ist eng verknüpft mit der Stadtentwicklung. Der gezielte Ausbau erneuerbarer Energien wird beides nachhaltig prägen. Jung Stadtkonzepte steuert die vorbereitende Projektentwicklung und unterstützt die Kommunikation im laufenden Prozess.

 
Siedlung Haubreede Westerkappeln PDF Drucken E-Mail

Seit 1999 berät Jung Stadtkonzepte die Evangelische Kirchengemeinde Westerkappeln und die Kommune beim lange Zeit größten Siedlungserweiterungsvorhaben. Die Kirchengemeinde als Grundstückseigentümerin machte ein nachhaltiges Energiekonzept zur Bewahrung der Schöpfung zur Bedingung für die 140 Grund stücke umfassende Siedlung. Jung Stadtkonzepte hat das Projekt von ersten Vorstudien, über städtebaulichen Entwurf und Bauleitplanung bis zum umfassenden Projektmanagement begleitet und kümmert sich aktuell auch um Marketing, Pressearbeit und Kommunikationsdesign. Die Siedlung Haubreede wird komplett mit erneuerbaren Energien aus Biomasse versorgt. Alle Haushalte erhalten den Wärmeservice der eigens gegründeten Siedlungsenergie Haubreede GmbH serienmäßig. www.haubreede.de