Konzepte für die Sennestadt

Vortrag von Armin Jung zur Erneuerung eines besonderen Quartiers der Nachkriegsmoderne beim 2. BDB-Symposium für Denkmalschutz am 08.10.2020 im Baukunstarchiv NRW in Dortmund.

Die Sennestadt ist von der Vereinigung der Landesdenkmalpfleger 2010 als »historischer Stadtkern mit besonderer Denkmalbedeutung« eingestuft worden. Begründung war die Bedeutung der Sennestadt als historischen Gründungsstadt der 1950er Jahre und als einzigartiges Beispiel der organischen Stadtlandschaft. Es gibt jedoch bis heute keinen städtebaulichen Denkmalschutz in der Sennestadt. Armin Jung berichtet über die Idee der Sennestadt und wie es mit vielfältigen Akteuren und Projekten gelingt das städtebauliche Erbe fortzuentwickeln.

Hier gehts zum Programm des BDB