Jung Stadtkonzepte inkognito

In den letzten Jahren haben wir erlebt, dass Auftrageber zunehmend auch anonyme Beratung wünschten. Dabei ging es immer um spannende Themen und Trends. Wir haben ein Produkt daraus gemacht. Ab Herbst ist Jung Stadtkonzepte nun auch „inkognito“ buchbar.

Inkognito bedeutet zunächst, dass wir den Auftraggeber nirgends nennen und stets Stillschweigen zum unmittelbaren Beratungsgegenstand wahren. Irgendwie fehlte uns jedoch der dialogorientierte und transparente Projektprozess. Das Prinzip unseres Inkognito-Konzepts ist daher, dass wir nicht über Auftraggeber sprechen, die Trends und Themen jedoch einem Diskurs zuführen möchten.

Vielerorts stehen Veränderungsprozesse an, die große Herausforderungen für komunale Unternehmen, Politik, und Verwaltung bedeuten. Dabei geht es nicht mehr allein um die klassischen Energiewendetrends und intergrierte Planungskultur zwischen Stadtplanung und Stadtwerken. Die Themen erweitern sich von aktuellen Hürden für Mobilitätsstrategien und Infrastrukturdesignprozesse, über kommunale Politikberatung bis zum sozialgerechten Wohnungsbau.

Mehr dazu demnächst an dieser Stelle. Wenn Sie mehr über Jung Stadtkonzepte Inkognito wissen möchten oder konkreten Beratungsbedarf haben, hilft Ihnen Herr Jung gerne weiter. Selbstverständlich vertraulich!